Schleppleine – Die Leine heißt nicht Schleppleine, damit der Mensch sie „schleppt“

Der Hund ist der treue Begleiter des Menschen und folgt ihm überall problemlos hin – welch eine schöne Vorstellung?

Leider sieht die Realität oft anders aus – Hunde können z. B. erstaunlich gut Gerüche wahrnehmen und lassen sich schnell von Dingen ablenken, die außerhalb unserer eigenen Wahrnehmung liegen.

Auch gesetzliche Vorgaben, wie z. B. allgemeine Leinenpflicht während Brut- und Setzzeiten (in einigen Bundensländern) oder Leinenpflicht in bestimmten Gebieten, erlauben es schlicht und ergreifend nicht, den Hund ohne Leine zu führen.

Jagdlich ambitionierte Hunde, Hunde in der Ausbildung und im Training, junge Hunde, bei denen der Rückruf noch nicht vollkommen gefestigt ist etc. etc. sie alle sollten an der Leine gesichert werden.

Doch wie schafft man den Grad zwischen Befriedung des Bewegungsdrangs des Hundes und der Erfüllung unserer Fürsorgepflicht als Hundehalter?

Dies können wir gerne mit einer Schleppleine bewerkstelligen.

Der Begriff Schleppleine rührt daher, dass sie in der Regel auf dem Boden hinter dem Hund herschleppt.

Die Länge einer Schleppleine ist nicht definiert. Wir betrachten alles Leinenlängen von mehr als 3 m als Schleppleine.

Bei Leinenlängen von mehr als 3 m empfehlen wir grundsätzlich den Hund an einem Geschirr zu führen. Hier wirken je nach Temperament, Körpergewicht und -größe des Hundes sehr starke Kräfte auf den Hundekörper, wenn dieser „in die Leine rennt“. Diese Kräfte werden schonender über ein Geschirr auf den Hundekörper verteilt. Von der Befestigung einer Schleppleine am Halsband des Hundes raten wir hier dringend ab.

Den richtigen Umgang mit einer Schleppleine lernst Du in der Hundeschule/beim Hundetrainer Deines Vertrauens.

Schleppleinen können je nach Belieben mit oder ohne Handschlaufe ausgestattet sein.

Die Materialien der Schleppleinen können überaus vielseitig sein:

Nylon

Das Nylonmaterial ist extrem robst und reißfest und hält auch größeren Belastungen stand. Es gibt Nylonschleppleinen in vielen unterschiedlichen Breiten und Formen, gummiert als auch ungummiert.

Nylon kann sich mit Wasser vollsaugen und Schmutz aufnehmen und so an Gewicht zunehmen – lässt sich nach dem Trocknen aber oft durch einfaches Schütteln der Leine wieder reinigen.

Wenn Nylonmaterial schnell durch die Hand gleitet, kann es hier zu einem unangenehmen Hitzeeffekt auf der Haut kommen, aus diesem Grund kann es mitunter hilfreich sein, beim Verwenden von Schleppleinen aus Nylon Handschuhe zu tragen.

Leder

Hochwertiges Leder zeichnet sich durch eine geschmeidige Beschaffenheit aus. Und die Gefahr der Verletzung wenn die Leine einmal schnell durch die Hand gleitet wird stark reduziert. Leder ist extrem reißfest und hält größeren Belastungen stand.

Jedoch müssen Lederleinen unbedingt gepflegt werden, damit man lange Freude an dem Produkt hat. Hierzu genügt ein hauchdünnes Einreiben mit handelsüblichem Lederfett oder -wachs.

Biothane

Biothane ist ein High-Tech-Gewebe aus den USA und wurde bis vor einigen Jahren hauptsächlich im Pferdebereich verwendet.

Es zeichnet sich durch extreme Robustheit aus. Es hat eine Reißfestigkeit von ca. 450kg, was sie auch für große oder stark ziehende Hunde attraktiv macht.

Es ist UV-beständig, unverrottbar und schimmelresistent, was sie besonders langlebig macht.

Sie saugt sich nicht mit Wasser und/oder Schmutz voll, so dass sie nicht an Gewicht zunimmt.
Biothane ist einfach mit einem feuchten Lappen zu reinigen und bedarf keiner weiteren Pflege.

Wir fertigen Biothaneleinen in qualitativ hochwertiger und liebevoller Handarbeit an.

Wir bieten eine große Farbauswahl und verschiedene Breiten und Stärken an. Gerade die Signalfarben sind besonders gefragt, da diese auch bei schlechten Witterungsverhältnissen und in der Dämmerung gut sichtbar sind. Passend zu unserer Leinen findest Du auch schicke Biothanehalsbänder in unserem Shop, die ebenfalls von uns selbst angefertigt werden.

Wer also eine funktionelle, besonders robuste und zuverlässige Leine sucht, ist mit dem Biothanematerial bestens beraten!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.